Sport und Freizeit

Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg ist Eigen­tümerin diver­ser Schul­sport­hallen und Sport­plätze. Die um­fang­reichen Be­triebs­kosten dieser An­lagen trägt die Ge­meinde. Henstedt-Ulzburg ermöglicht da­durch den Schulen und örtlichen Sport­vereinen, Sport zu treiben. Da unsere Gemeinde wächst, muss der Sport­stätten­bedarf regel­mäßig über­prüft und an­ge­passt werden.

Sportstätten-Entwicklungsplan

Die Gemeinde hat im Jahr 2009 für rund 50.000 € einen pro­fessionel­len Sport­stätten­ent­wicklungs­plan er­stellen lassen. Vereine, Schulen und Kinder­tages­stätten wurden daran be­teiligt. Em­pfohlen wurde beispiels­weise den Natur­rasen­platz im Schul­zentrum in einen Kunst­rasen­platz um­zu­wandeln. Dieser bietet eine deutlich bessere und vor allem witterungs­un­abhängige Nutz­barkeit.

Die Investition ist im Finanz­plan für das Jahr 2015 mit 520.000 € vor­ge­sehen.

Darüber hinaus be­teiligt sich die Ge­meinde mit 30% an den In­vesti­tionen der Vereine für Sport­geräte oder Vereins­ge­bäude. Bei Bedarf fördert die Gemeinde auch kosten­lose Mit­glied­schaf­ten Jugend­licher. Die Gemeinde zahlt dem Sport­verein SV Henstedt-Ulzburg in bestimmten Fällen Zu­schüsse, um Räume an­mieten zu können. Einmal im Jahr ehrt die Gemeinde ihre national und inter­national erfolg­reichen Sport­ler und Sport­ler­innen.


Bild: Sportplatz Rhen, Foto: Heike Benkmann


  • SV HU e.V.
    Übungsleiter
    31.000

    € Ausgabe

  • SV HU e.V.
    Mieten
    6.900

    € Ausgabe

  • SV HU e.V. Beiträge
    Jugendliche
    1.800

    € Ausgabe

  • Investitionen
    Sport
    21.600

    € Ausgabe

  • Teilnahme an
    Meisterschaften
    1.200

    € Ausgabe

  • Sportler/innen
    ehren
    1.100

    € Ausgabe

  • Treffen Sport-
    Entwicklungs-Plan
    700

    € Ausgabe

  • Sportstätten
    betreiben
    355.000

    € Ausgabe

Abbildung: Geplante Ausgaben für die Sportförderung in 2013