Kunst Radrundweg einführen

| | | |
Bitte anmelden, um informiert zu bleiben.
Für Henstedt-Ulzburg ist der Vorschlag: 
2.127275
Bitte anmelden,
um informiert zu werden.
Mittelwert: -0,87 (110 Bewertungen)

Der Bildhauer Thomas Berendt hat bisher drei Plastiken in Henstedt-Ulzburger Ortsteilen realisiert. Er sollte noch eine 4. Plastik in Götzberg aufstellen. Dann kann man einen Rad-Rundweg durch alle Ortsteile vorstellen.

Es geht dann zum Beispiel vom Rhener Marktplatz über die Abschiedskoppel zum Rathaus, wo die Gänseplastik von Karl-Heinz Goedtke steht, über den Brunnen am Wöddel zu der Plastik in Götzberg und von da über die Alsterquelle wieder zum Ausgangspunkt.

Man könnte schauen, ob am Wegesrand noch mehr kulturelle Highlights wie die Götzberger Mühle oder die Alsterquelle oder das noch zu gründende Reck-Museum liegen. Außerdem könnte man im Laufe der Jahre auch noch mehr Kunst am Wegesrand aufbauen.

Status: 
offen

Kommentare

Nette Idee, hoffentlich findet sich ein Sponsor für das 4. Kunstwerk und die Fahrradwege-Beschilderung.

Bei öffentlichen Bauprojekten gibt es eine Zwangspflicht zur Ausgabe eines Prozentsatzes für "Kunst" (Kunst am Bau). Da kommen auch wir leider nicht raus; ansonsten sind ggf. auch Fördermittel zurückzuzahlen. Aus solchen Pflichtausgaben resultieren teilweise die bisherigen Objekte. Treibende Kraft war der Gesetzgeber. Nun sind Neubauten nicht mehr so recht in Sicht. Also in der Tat ein Fall für das Mäzenatentum.