Hundekotbeutel für alle an vielen Orten bereit stellen

| | | |
Bitte anmelden, um informiert zu bleiben.
Für Henstedt-Ulzburg ist der Vorschlag: 
3.67544
Bitte anmelden,
um informiert zu werden.
Mittelwert: 0,68 (114 Bewertungen)

In der Schweiz ist es normal, dass die Mitbürger mit Vierbeinern die Geschäfte dieser auch wieder mitnehmen. Dort steht aber auch an jeder Ecke ein Kasten mit Beuteln. (Könnte von der erhöhten Hundesteuer bezahlt werden) Das gilt für alle Örtlichkeiten, zum Beispiel: Parks, Gehwege, Wälder und so weiter.

Ansonsten Bußgelder!!! Das gilt ebenfalls für das Anleinen.

Stellungnahme der Verwaltung: 

In 2013 wurden auf Beschluss des Umwelt- und Planungsausschusses der Gemeinde in einer Gesamtmaßnahme 50 Hundekotbeutelspender mit dazugehörigen Abfallbehältern im Gemeindegebiet an unterschiedlichen, stark von Hundebesitzern frequentierten Standorten aufgestellt. Die Maßnahme war im März 2013 abgeschlossen.

Aufgrund zahlreicher Hinweise und Wünsche von Bürgern wurden von März 2013 bis Dezember 2013 rund 20 weitere Tütenspender und 9 Abfallbehälter an nachgemeldeten Standorten aufgestellt.

Es ist geplant auch weiterhin in dieser Weise auf begründete Anregungen von Bürgern einzugehen.

Insofern ist der Vorschlag umgesetzt bzw. wird auch in den kommenden Jahren umgesetzt.

Status: 
ist umgesetzt

Kommentare

Die Beutel gibt es kostenlos im Rathaus. Wichtiger wären gut erreichbare Mülleimer.

Mülleimer gibt es generell zu wenig, vor allem in Waldstücken. Aber auch solche Beutelspender sollten mehrere vorhanden sein, immerhin wird auch eine Hundesteuer gezahlt, generell aber viel zu wenig für Tierbesitzer getan.

Mehr Mülleimer bitte!
Kotbeutel gibt es umsonst oder können sogar von verantwortlichen Menschen gekauft werden.
Ich trage allerdings die befüllten Beutel oft 2 Häuserblocks mit nach Hause, weil es dort gerade keine Mülleimer gibt, z.B. in Nebenstraßen, Garten-, Norder-, Jahnstraße.

Hundekotbeutel gibt es kostenlos bei Budnikowsky, z.B. Ulzburg-Süd und im Gewerbegebiet.