Schulen benötigen mehr Mittel

Fehlermeldung

Notice: unserialize(): Error at offset 2 of 53 bytes in variable_initialize() (line 1202 of /var/www/drupal/d7/core/home-7.69/includes/bootstrap.inc).
| | | |
Bitte anmelden, um informiert zu bleiben.
Für Henstedt-Ulzburg ist der Vorschlag: 
3.795455
Bitte anmelden,
um informiert zu werden.
Mittelwert: 0,80 (132 Bewertungen)

Die Zustände in den Schulen im Ort müssen sich unbedingt verbessern. Die Ausstattung am Alstergymnasium ist katastrophal. Dinge wie aktuelle Computer oder elektronische Tafeln fehlen. Die Ausstattung der Fachräume ist veraltet und teilweise defekt.

Desweiteren muss mehr Geld in die Reinigung und Renovierung investiert werden. Schließlich sollen sich die Kinder wohlfühlen in der Schule was z.Zt nicht möglich ist.

Stellungnahme der Verwaltung: 

Der Vorschlag kritisiert die „Zustände“ in den Schulen, insbesondere die Ausstattung am Alstergymnasium mit Computern und elektronischen Tafeln. Außerdem wird die Ausstattung in den Fachräumen bemängelt. Die Anregungen hinsichtlich Reinigung und Renovierung werden im Umwelt- und Planungsausschuss beraten.

Den örtlichen allgemeinbildenden Schulen steht zur Unterhaltung des beweglichen Vermögens, der Beschaffung von Lehr- und Lernmitteln, für Schulveranstaltungen und Geschäftsausgaben ein nach Schülerzahlen gestaffeltes Budget zur Verfügung. Die Schulleitungen bewirtschaften die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel eigenverantwortlich. Die tatsächliche Verwendung richtet sich nach den pädagogischen Schwerpunkten. Dies kann ausschließlich die Aufgabe der Schulleitungen selbst sein, der Schulträger nimmt hierauf keinen Einfluss.

Die Budgets der Schulen sind in der Regel auskömmlich. Die zur Verfügung stehenden Haushaltsansätze werden von den Schulleitungen selten in vollem Umfang in Anspruch genommen. Für besondere Bedarfe, z.B. die Umstellung von Fachbüchern von G9- auf G8-Unterricht am Alstergymnasium oder im Zuge der Einrichtung der Gemeinschaftsschul-klassen an der Olzeborchschule, wurden den betreffenden Schulen in den vergangenen Jahren auf Wunsch zusätzliche finanzielle Mittel bewilligt.

Das Budget der Schulen ist in den vergangenen fünf Jahren trotz stagnierender Schülerzahlen um ca. 30% gestiegen. Die Basissätze pro Schüler bzw. pro Klasse wurden für zahlreiche  Gruppierungen teilweise deutlich gesteigert. Kürzungen am Schulbudget – wie zuletzt in den Jahren 2008 bis 2010 – werden nicht mehr vorgenommen. Auf begründeten Wunsch der Schulen werden die Haushaltsansätze im Einzelfall sogar erhöht.

Die Schülerrechner im Alstergymnasium werden in Kürze modernisiert. Die Verwaltung befindet sich zurzeit in intensiven Gesprächen mit der Schulleitung und Anbietern von Netzwerksystemen, um eine auf die Bedürfnisse der Schule zugeschnittene Lösung zu erarbeiten. Hierfür stehen im Haushalt aktuell 40.000 € zur Verfügung. Die Umrüstung der Rechner wird voraussichtlich in den kommenden Wochen beginnen. Spätestens nach den Osterferien steht das neue EDV-System für den Schulbetrieb zur Verfügung.

Die Ausstattung der Schulen mit EDV-Systemen sowohl für die Schüler/innen als auch im Schulverwaltungsbereich erfolgt seit 2009 nach einem von der Verwaltung ausgearbeiteten EDV-Konzept. Danach werden die PC´s alle sechs Jahre ausgetauscht und gegen aktuelle Hard- und Software ersetzt. Altgeräte können von den Schulen ggf. weiter genutzt werden.

Die Beschaffung digitaler Tafeln ist ein besonderes Anliegen der Verwaltung. In einigen Schulen ist diese Technologie bereits im Einsatz, z.B. in den drei Informatikräumen der Olzeborchschule und in der am 31.10.2013 eingeweihten Lernwerkstatt des Alstergymnasiums. Aufgrund der hohen Anschaffungskosten (rd. 5.000 € pro Tafel) ist eine flächendeckende Versorgung aller Schulen jedoch nicht möglich. Die digitalen Tafeln können nur schrittweise und zunächst für eine begrenzte Anzahl von Räumen in den Schulen beschafft werden. Entsprechenden Bedarf müssen die Schulleitungen gegenüber der Verwaltung anmelden.

Beschluss (einstimmig):

Der Kinder- und Jugendausschuss beschließt, die finanzielle Ausstattung der Schulen im Rahmen des Schulbudgets weiterhin in bewährter Weise und auf dem bestehenden hohen Niveau am Berechnungsmodus der Verwaltung sowie den Bedarfsmeldungen der Schulleitungen auszurichten. Die Verwaltung wird beauftragt, mit den Schulen den Bedarf z.B. an digitalen Tafeln abzustimmen.

Status: 
beschlossen

Kommentare

Ich korrigiere: Die Ausstattung an ALLEN Schulen ist schlecht. Wobei die Lehrkräfte mit einem dicken Lob zu bedenken sind.

„Des schlichtesten Menschen Wert überwiegt dem der teuersten Maschine“

... man möge sich überlegen, welche Investition wirklich wertvoll ist ...

für die derzeitig durchschnittlich geforderten Computerkenntnisse am Alstergymnasium wird kaum etwas Hochwertigeres benötigt..mit einer Technikaufwertung müsste zwingend eine Lehrerschulung einhergehen bzw. für interessierte Schüler auch entsprechende Lernmöglichkeiten angeboten werden!
Ich habe in meinen nicht allzu lang vergangenen Schulzeiten Hygiene oder Instandhaltung nie beanstanden müssen und kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand sich aus diesen Gründen am Alstergymnasium nicht wohlfühlen kann! Und ich glaube kaum, dass sich die Dinge in wenigen Jahren dermaßen zum Schlechteren gewendet haben - bei späteren Besuchen machte es einen absolut umgekehrten Eindruck. Den Einwand halte ich daher für übertrieben. Vielleicht bin ich auch zu unsensibel und Besserung ist wünschenswert, aber ich bin sicher, wenn die Mitschüler egal welchen Alters es anders gesehen hätten, wäre es mir zu Ohren gekommen.