Durch AKN-Schienen getrennten Wichtelwald durch Brücke oder Bahnübergang verbinden

Fehlermeldung

Notice: unserialize(): Error at offset 2 of 53 bytes in variable_initialize() (line 1202 of /var/www/drupal/d7/core/home/includes/bootstrap.inc).
| | | |
Bitte anmelden, um informiert zu bleiben.
Für Henstedt-Ulzburg ist der Vorschlag: 
3.12403
Bitte anmelden,
um informiert zu werden.
Mittelwert: 0,12 (129 Bewertungen)

Idealerweise könnte man die beiden Waldstücke des Wichtelwaldes, die durch die Schienen der AKN-Bahn getrennt sind, durch eine Brücke oder Bahnübergang verbinden, damit sich beispielsweise die Gruppen des Waldkindergartens auch treffen können.

Selbst die neue Ausgabe des Hartmann Plans zeigt hier einen durchgehenden Weg! Die vielen Spuren zeigen, dass viele Spaziergänger unerlaubterweise den Weg über die Gleise der AKN nehmen. Eine solche Lösung würde viele Bewohner von Ulzburg Süd erfreuen.

Status: 
offen

Kommentare

Die finanziellen Auswirkungen eines Bahnüberganges oder gar einer Brücke dürften erheblich und bei der aktuellen Finanzlage nicht zu finanzieren sein. Daher "nice to have", aber für eine höhere Priorität wären nähere Daten zur potentiellen Nutzung eines derartigen Überganges erforderlich.

Ich sehe die hohen Kosten nicht. Eine Brücke wäre teuer, aber die muss es doch nicht sein. Die Strecke dort ist gut einsehbar, so dass aus meiner Sicht ein Übergang wie in Haslohfurth oder südlich von Ulzburg Süd am Hühnengrab ausreichen ist.