Park & Ride Meeschensee - Parkfläche vergrößern und sichere Abstellplätze für Fahrräder schaffen

| | | |
Bitte anmelden, um informiert zu bleiben.
Für Henstedt-Ulzburg ist der Vorschlag: 
4.22222
Bitte anmelden,
um informiert zu werden.
Mittelwert: 1,22 (135 Bewertungen)

Da sehr viele Rhener und Quickborner den Bahnhof Meeschensee nutzen, stehen dort schon früh morgens keine Auto-Parkplätze mehr zur Verfügung. Aber es gibt auch keine Möglichkeiten mehr, sein Fahrrad anzuschließen.

Hier muss dringend Abhilfe geschaffen werden. Zudem parken immer mehr Autos aus der Not heraus im Wald. Und das kann ja nicht Sinn und Zweck sein.

Da immer mehr Bürger die Bahn nutzen werden, muss hier dringend ein Ausbau erfolgen.

Hinweise aus ähnlichen Vorschlägen: 

Nutzer/in Peter Borchert ergänzt:
Der Vorschlag ist m.E. noch nicht vollständig:
- Erweiterung um 50 Plätze, optional gesamt 100 Plätze mit Grunderwerb (2. Anlage südlich
Elfenhagen)
- Erweiterung der Fahrradabstellplätze um 100 Stück
- Verbreiterung des Gehweges Elfenhagen für einen kombinierten Geh- und Radweg von 3 Meter Breite
- Herstellung einer funktionierenden Straßenentwässerung, denn durch vorbeifahrenden Fraftfahrzeuge werden Fußgänger und Radfahrer durch Pfützenbildung bespritzt
- Verbesserung der Straßenbeleuchtung

Die Verbesserung wird seit vielen Jahren leider ohne Ergebnis gefordert. Der Bahnhof Meeschensee ist für den Rhen außerordentlich wichtig (über 2.000 Ein- und Aussteiger täglich). Zuständig ist in erster Linie Norderstedt (Norderstedter nutzen den Bahnhof aber nicht), aber vorrangig Rhener nutzen den Bahnhof und auch Quickborner Einwohner.

Die drei Kommunen müssten sich einigen, tun sie aber nicht, trotz anderweitiger Zusammenarbeit z.B. bei "Nordgate"(Wirtschaftsförderung auf der Achse Norderstedt-Neumünster). Eine Zusammenarbeit zum Wohle der Bürger, wie in diesem Fall, findet gar nicht statt. Daher habe ich auch weitergehende Vorschläge zur kommunalen Zusammenarbeit in diesem Forum gemacht.

Noch etwas Provokatives: Bei einer Fusion Norderstedt und Henstedt-Ulzburg wäre der schlechte Zustand längst behoben. Henstedt-Ulzburg hätte noch weitere Fusionsvorteile, aber das ist ein anderes Thema.

Durchführungsvorschlag:
- Dreier-Vereinbarung Norderstedt, Quickborn und Henstedt-Ulzburg, Federführung Norderstedt
- Planung, Planrecht (Flächennutzungs- und Bebauungs-Plan), Grunderwerb, Zuschussanträge, Baudurchführung durch Stadt Norderstedt oder Verkehrsbetriebe Norderstedt
- Kostenteilung je etwa 7% für die drei Kommunen
- etwa 80% Bund, Land, Kreis und Hamurg-Randgebiet-Förderung
Ergebnis: Förderung des ÖPNV und zufriedene Fahrgäste.

Stellungnahme der Verwaltung: 

Seitens der Verwaltung wird berichtet, dass sich die P+R-Anlage Meeschensee auf dem Hoheitsgebiet der Stadt Norderstedt befindet und überwiegend von Nutzern aus Henstedt-Ulzburg und Quickborn frequentiert wird. Seit geraumer Zeit bemühen sich alle drei Kommunen um eine Lösung, die zu einer Verbesserung/Ausweitung der Parkmöglichkeiten für Kraftfahrzeuge sowie für Fahrradfahrer führen soll. Problematisch ist hier allerdings, dass sich die hierfür benötigten Flächen im Privateigentum befinden. Die hierzu durchgeführten Grunderwerbsverhandlungen scheiterten bislang.
 
Die aktuellen Bestrebungen der Gemeinde sind weiterhin darauf ausgerichtet, durch Grunderwerb und einhergehender Erweiterung des bereits vorhandenen P+R-Parkplatzes, die Parksituation für Pendler am AKN-Bahnhof Meeschensee zu verbessern.
 
Bürgermeister Bauer berichtet, dass bereits ein weiteres Gespräch in dieser Angelegenheit mit Vertretern der Städte Norderstedt und Quickborn terminiert wurde. Über das Ergebnis wird der Ausschuss unterrichtet. (VO/2014/0333)

Status: 
wird geprüft

Kommentare

Eine bessere Lösung ist eine Busverbindung Rhen - Meeschensee - Quickbornheide mit Bussen unter 5,5 Tonnen.
Fahrradständer müssen erweitert werden.

Wonodi, eine Busverbindung ist nicht grundsätzlich besser, sondern wenn erforderlich, zusätzlich angebracht.

Bevor hier weitere Flächen für Parkplätze eingerichtet werden und damit Wald vernichtet wird, sollte man ein Ringbussystem einrichten. Eine Aufstockung der P&R Anlage in Ulzburg Süd würde dagegen keine weiteren Flächen benötigen.