STOP-Schild an der Kreuzung "Am Bahnbogen - Hamburger Straße" aufstellen

| | | |
Bitte anmelden, um informiert zu bleiben.
Für Henstedt-Ulzburg ist der Vorschlag: 
3.300885
Bitte anmelden,
um informiert zu werden.
Mittelwert: 0,30 (113 Bewertungen)

Viele Autofahrer, die die Straße "Am Bahnbogen" in östliche Richtung befahren und auf die Hamburger Straße in Richtung Henstedt-Ulzburg-Centrum abbiegen, achten nur auf den Fahrzeugverkehr aus Richtung Kaltenkirchen auf der Hamburger Straße, nicht aber auf den Fußgänger- und Fahrradverkehr auf dem vorgelagerten Fuß- und Radweg. Besonders für Radfahrer ergeben sich so dort immer wieder brenzlige Situationen.

Lösungsvorschlag: Die Aufstellung eines STOP-Schildes am Ende der Straße "Am Bahnbogen".

Status: 
offen

Kommentare

Mein Vorschlag: den Fußgänger- und Fahrradüberweg 15m weiter in die Straße "Am Bahnbogen" verlegen, so dass von der Hamburger Straße einbiegende Fahrzeuge gegebenenfalls vor dem Überweg halten können.

Das würde dazu führen, dass wenn mehrere Fahrzeuge in Kolonne hintereinander in die Straße "Am Bahnbogen" abbiegen würden, evtl. ein Rückstau bis in die Hamburger Straße entstehen könnte. Die Unfallgefahr würde dadurch leider nicht minimiert, sondern nur auf andere Verkehrsteilnehmer verlagert werden.
Ausserdem dürfte eine Verlegung des Fuss- und Radweges mit deutlich höheren Kosten verbunden sein, als eine vergleichsweise schlichte "STOP-Schild-Regelung". Gleiches würde für eine Fahrbahnschwelle gelten.

streiche: Stop-Schild, setze Achtung Radfahrer

@Wolfgang Sievers
Warum kein Stop-Schild?
Nur eine klare Massgabe wird in diesem Bereich zu einer erforderlichen Entschärfung des Gefahrenbereiches beitragen können.

Halbherzige Schilder wie "Radfahrer kreuzen" hingegen haben lediglich einen Bettelcharakter.

@ Herr (?) Lindgren:
Weil ich glaube, dass das die größere Aufmerksamkeit der Fahrer bewirkt. Beweisen kann ich das natürlich nicht. Den Nachteil sehe ich darin, dass das Halten an der weißen Linie des Stopschildes noch keine Sicht auf die Fahrräder hinter der Brückenmauer erlaubt.

@Wolfgang Sievers
Wenn ich Ihre Aussage richtig interpretiere, wird einem Stop-Schild-Bereich weniger Aufmerksamkeit, als der vergleichsweise schlichten Beschilderung "Radfahrer kreuzen" geschenkt ...?

Ich bitte um Verzeihung, wenn ich das als Scherz werte.